Bimaxilläre BußLa®-Schiene - Standard (2009)

 

 

  • seit 2009 inauguriert
  • Inauguratoren: ZTM U.Bußmeier (Greven), Dr.J.Langenhan (Idstein)
  • 2010: Deutsches Patent: DE 102009048376

 

 

Schienenbeschreibung:

  • validierte bimaxilläre und zweiteilige Schiene
  • sehr stabiles, vollständig im Kunststoff integriertes Metallgrundgerüst
  • auch beim Tiefbiss ist keine Bissanhebung erforderlich (Zahnkontakt in der Front umsetzbar: 0 mm vertikale Bisssperrung)
  • extrem komfortable Schiene- sehr flexibel an gegebene anatomische Situation des Kauorgans anpassbar
  • hochprotektive Schiene, die infolge der perfekten Kraftverteilung auf alle Pfeiler auch bei schwierigen anatomischen Situationen vorhandene Restaurationen (keramischer Zahnersatz) und bei parodontalen Abbau (Altersgebiss: siehe Abbildungen) bislang zu keinen dentalen Nebenwirkungen geführt hat (siehe Abbildungen)


Indikationen:

  • absolut: hypomobile Tief- und Deckbisse  (10% aller Fälle)
  • relativ:nicht hypomobile Tief-und Deckbisse (28% aller Fälle)

 

 


 
World's Top Web Hosting providers awarded and reviewed. Find a reliable green hosting service, read greengeeks review
Gästestatistik
Heute4
Gestern65
Woche181
Monat1104
Insgesamt100668
Gäste online
Wir haben 24 Gäste online